Lachyoga

Lachen ist gesund, so spicht der Volksmund. Lachyoga wurde 1995 von Dr. Madan Kataria in Indien ins Leben gerufen.  Er begann in einem Park  mit einer Gruppe Menschen zu lachen. Zuerst erzählten sie sich Witze, dann kam Pantomime hinzu. Seit dieser Zeit hat sich das Lachyoga zu dem entwickelt, was es heute ist, eine internationale Lachyoga-Bewegung.

Lachen kann viele gesundheitsförderliche Auswirkungen haben: es reduziert die Stresshormone, senkt den Blutdruck, lindert Schmerzen, stärkt das Immunsystem, wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus, uvm.

Lachyoga ist eine Mischung aus Pantomime, Klatschübungen und Bewegung und findet überwiegend in Gruppen statt.

Begonnen wird in einer exemplarischen Stunde mit Klatsch und Aufwärmübungen, darauf folgen Lachyoga-Übungen, dazwischen gibt es immer wieder Atempausen und ruhigere Elemente mit Atemübungen.

 
Lachender Yoga